Gästebuch

Eintrag schreiben

Reinhard Krause schrieb am 20.12.2015 um 18:20 Uhr

Veranstaltung am 8.3.16 in Schwerte

Hallo Anny,
habe mit meinem Sohn Ihre wirklich unterhaltsame Veranstaltung - zuletzt in Dortmund im Cabaret Queue - gesehen. Nun wollte ich für die Veranstaltung am 8.3.16 in Schwerte 2 Tickets für einen weiteren tollen Abend erwerben. Interessanter Weise habe ich bei der Kartennachfrage vor ca. 2 Wochen von der auf Ihrer Terminseite angegebenen Ruhrtal Buchhandlung die Antwort erhalten, dass dort von einem Auftritt nichts bekannt sei. Wie komme ich nun weiter?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Viele Grüße aus Menden, das auch ein tolles Publikum hat
Reinhard Krause u. Dustin von Düren

Kommentar von Anny:
Hallo Reinhard,
da bin ich jetzt aber auch erstaunt - über die Feiertage werde ich das auch nicht mehr klären können. Ich schreibe Ihnen aber eine Mail, sobald ich das geklärt hab. Also vielleicht erst mal einen Gutschein verschenken, der Auftritt findet statt, ich hab den Vertrag hier und in dem steht nun mal der Buchladen als Vorverkaufsstelle...
Ich kümmer mich.
Beste Grüße und schöne Feiertage!
Anny Hartmann
Antje Theilig schrieb am 17.12.2015 um 12:44 Uhr

Frau

Hallo Anny,
war gestern im Gasometer in Zwickau zu deinem sehr erfrischenden scharfzüngigen Jahresrückblick. Habe mir schon immer gedacht, wenn Anny Hartmann mal kommt, da muß ich hin, die wird mal ne ganz Große. Ehrlich ! Davon bin ich nun nach dem Live-Erlebnis umso mehr überzeugt, wer so messerscharf analysiert und redegewandt ist und mit viel Spaß an der Sache auf der Bühne steht, der erreicht sein Publikum. Danke für soviel umfangreiches Wissen und Aufklärung über politische Themen, es tut immer wieder gut. Und ja: die Message ist angekommen, man müsste die erreichen, die nicht ins politische Kabarett gehen, nichtssagen ist genauso falsch wie dummes (braunes Zeug) daherreden.
Und der Witz mit dem Häschen wird mir in Erinnerung bleiben, einfach eine köstliche Wahrheit...
Liebe Anny, danke für deinen Besuch hier, für mich war`s ein Highlight und ich werde weiterhin schauen, was es so Neues von Dir zu hören gibt. Für Dich persönlich alles Gute.
Viele Grüße von Antje

Kommentar von Anny:
Hallo Antje,
danke für deinen wirklich rührenden Eintrag! Das tut sehr gut zu lesen, wie sehr du meine Arbeit zu schätzen weißt!
Und ja, nichtssagen ist (fast) genauso schlimm - das sollte man also vermeiden...
Aber du weißt ja: das Häschen hat überlebt und das gibt Grund zur Hoffnung!
Dir schöne Feiertage!
Beste Grüße
Anny Hartmann
Sara & Martin schrieb am 13.12.2015 um 16:56 Uhr

unterhaltsam und wissenswert!!!

Hallo Frau Hartmann,

am 07.12.2015 besuchten wir Ihr Kabarett zum Rückblick auf das Jahr 2015.
Sie haben uns einen schönen vorweihnachtlichen Abend bereitet.
Durch Ihren unterhaltsamen Rückblick auf das Jahr 2015 vergingen die 2 Stunden wie im Flug.
Die Möglichkeit bei Ihnen eine Postkarte an seine liebsten zu verschicken, finden wir klasse! Haben wir auch gleich genutzt ;)

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine schöne Weihnachtszeit und weiterhin viel Erfolg mit Ihrem politischen Kabarett!

Viele Grüße

Martin & Sara

Kommentar von Anny:
Hallo Sara, hallo Martin,
es freut mich, dass ich Ihnen einen unterhaltsamen Abend bieten konnte!
Ich freue mich auch immer, dass die Menschen die Postkarten-Idee so gut annehmen - eine Win-Win-Situation ;-)
Ihnen schöne Feiertage - und nächstes Jahr bin ich am 5.12. ja wieder im Unterhaus
Beste Grüße
Anny Hartmann
Der Schuh schrieb am 11.12.2015 um 21:52 Uhr

Großes Lob

Hallo Anny,
Es ist schön zu sehen, das es noch Menschen gibt die das sagen was eigentlich niemand gerne hört: Die traurige Wahrheit.
Bitte mach weiter und es bleibt die Hoffnung, das es irgenwann auch mehr als eine Hand voll Menschen verstehen wird.

beste Grüße aus Österreich
Der Schuh

Kommentar von Anny:
Hallo Schuh,
also wenn mich die Menschen in Österreich schon verstehen, dann besteht doch wirklich Grund zur Hoffnung ;-)
Beste Grüße
Anny Hartmann
Robert schrieb am 10.12.2015 um 00:02 Uhr

Medien

Hallo Anny Hartmann,
vielen Dank für Ihren Umgang mit den Medien. Ich bin unterdessen 50 Jahre alt, wurde von Dieter Hildebrand, Georg Schramm und später von Volker Pispers politisch sozialisiert und genieße jedesmal Ihre scharf schließende und trotzdem lustige Art uns allen immer wieder, ob unserer Unzulänglichkeiten einen Spiegel vorzuhalten.
Sie haben mich gerade in letzter Zeit im Umgang mit den Medien wieder auf ein Level gehoben, das es mir erneut erlaubt mit meinen Töchtern zu erörtern was Nachrichten eigentlich sind (diese Erkenntnis - meine ich - geht derzeit immer mehr verloren).
Naja, was soll ich sagen? Ich sags mal mit einem Zitat von Thachers Ehemann:
Natürlich habe ich Zuhause die Hosen an, und ich bügle sie auch selbst.
Liebe Grüße
Robert

PS: Ich freue mich auf Sie im Hambacher Schloss

Kommentar von Anny:
Hallo Robert,
danke für Ihre Komplimente - obwohl ich ja gar nicht viel "mit Medien" machen, ich bin nicht bei Facebook und Co... vielleicht weiß man gerade dann (wenn man nicht 1000 Posts am Tag liest) was Wichtig ist und was nicht...?
Schön, dass Sie mit Ihren Töchtern politisch diskutieren, machen ja auch nicht alle.
Wir sehen uns im Schloss ;-)
Beste Grüße
Anny Hartmann
Marzella Höll schrieb am 8.12.2015 um 20:44 Uhr

Ja, is denn scho wieder Weihnachten???

Potz Blitz, schon wieder ist ein Jahr rum und was da alles passiert ist, konnte man in dem humoristischen Jahresrückblick sich noch mal in Erinnerung rufen. Ok, Vieles davon hätte man lieber einfach vergessen, aber dann wäre der Abend sehr kurz geworden - so war er aber sehr kurzweilig. Verzweiflung kann man nur mit Humor begegnen und das ist eine gute Überlebensstrategie. Aber dass in einem Jahr so viel Wahnsinn passieren kann ... und da hilft dann nur noch ein toller Therapieabend mit Anny Hartmann. Die einzige Nebenwirkung könnte ein Bauchmuskelkater sein. Vielen Dank dafür ;-)

Kommentar von Anny:
Liebe Marzella,
danke für diesen schönen Eintrag - Bauchmuskelkater als Nebenwirkung ist doch wirklich toll ;-)
Und wann immer mal wieder Verzweiflung über aktuelle Nachrichten auftaucht, denken Sie immer daran: das Häschen hat überlebt!
Beste Grüße
Anny Hartmann
Werner Steinbrink schrieb am 5.12.2015 um 10:07 Uhr

"Schwamm drüber?" Lüdinghausen

Liebe Anny,
danke für den herzerfrischenden Abend in der Realschul-Aula!
Deine treffsicheren Analysen bewirken, daß man sich in der Sicht auf die einen umgebenden Möchtegern-Politiker nicht mehr so ohnmächtig-unterlegen fühlt: da ist noch wer (und dann noch so ein Multiplikator!), der -fast - genauso empfindet und das auch ausspricht.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen!
Bleib gesund und mach weiter so!

Herzlichst
Werner Steinbrink

Kommentar von Anny:
Lieber Werner,
danke für diesen tollen Eintrag (und auch für Ihre Mail, ich kümmer mich drum).
Wenn ich Ohnmachts-Gefühle reduzieren kann, freut mich das sehr!
Auch Ihnen Gesundheit und alles Gute!
Anny Hartmann
Hanne Kosbi schrieb am 28.11.2015 um 00:06 Uhr

glückliche Rentnerin

Liebe Anny,
komme gerade aus dem Theater an der Halle in Nellingen. Hatte einen sehr
schönen Abend: sehr lustig aber auch ernst und lehrreich. Und die vielen
Wahrheiten - oft gnadenlos aber immer sehr charmant unter die Leute
gebracht - Kompliment!
Danke dafür und Gruß Hanne

Kommentar von Anny:
Liebe Hanne,
danke für die Komplimente!
Dann hab ich meinen Job ja ordentlich gemacht ;-)
Beste Grüße
Anny Hartmann
Dagmar schrieb am 10.11.2015 um 19:36 Uhr

Einfach herrlich!

Hallo Anny,

komme jetzt erst dazu, etwas zu Deinem Auftritt im Kölner Stollwerck am 08.11.15 zu schreiben. Herrlich kleiner Saal, so dass man nah dran sein konnte. Tolles Programm, gut gemischte Beiträge, größtenteils mit richtig Tiefgang, aktuell, kritisch und humorvoll. Perfekte Mischung!
Und die Karten, die wir nach der Vorstellung geschrieben haben, sind z. B. heute in Hamburg angekommen! Großartige, preiswerte Werbung...meine Mutter wird sicher im März ins "Alma Hoppe" gehen. Hab´s ihr echt ans Herz gelegt...Evtl. bin ich dann auch wieder dabei!
Toll, weiter so!

Liebe Grüße
Dagmar

Kommentar von Anny:
Hallo Dagmar,
danke - schön, dass Ihnen mein Auftritt und meine Werbeaktion so gut gefallen hat!
Dann sehen wir uns in Hamburg.... so hab ich quasi für eine Familienzusammenführung gesorgt ;-) Los, Mutter in HH besuchen! :-))
Beste Grüße
Anny Hartmann
Michael schrieb am 10.11.2015 um 15:37 Uhr

Privat

Hallo Anny
weist Du wer ich bin ? , ich denke doch Kumpel Micha von Wolfram. ........

Kommentar von Anny:
Hi Micha,
ich hab das Private hier gelöscht und dir eine Mail geschickt, findest du im Zweifel in deinem Spamfilter.
Viele Grüße
Anny
Wolfgang Hüttinger schrieb am 7.11.2015 um 22:47 Uhr

Alte Schule Solnhofen

Hallo,

war heute ein sehr unterhaltsamer Abend...ganz starker Auftritt.
Gute Nacht

Kommentar von Anny:
Hallo Wolfgang,
danke für as Kompliment! Kann ich nur ans Publikum zurück geben!
Beste Grüße
Anny Hartmann
Sven schrieb am 7.11.2015 um 16:54 Uhr

DDfE

Moin Anny!

Dass Schleswig-Holstein nicht zu Deutschland gehört, hat nur die DDfE behauptet, das stimmt gar nicht! Also komm ruhig mal vorbei, würde mich freuen!
:-)

Liebe Grüße aus Itzehoe... Sven

Kommentar von Anny:
Moin Sven,
klar komm ich vorbei, im April schon, da bin am 09.04. in Bordesholm in der Nähe von Kiel. Reicht das fürs Erste? ;-)
Beste Grüße
Anny Hartmann
Mirjam schrieb am 4.11.2015 um 19:33 Uhr

Einladung nach Österreich

Liebe Frau Hartmann,

ich habe sie eben erst über Ladies Night in Youtube entdeckt und ihre verschiedenen Auftritte die es dort zu sehen gibt sehr genossen. Sie sind eine wahnsinnig pointierte, sprachgewandte Frau und absolut erfrischend. Ich wünschte ich könnte sie mal live hier sehen. Viel mehr als meine Anerkennung, diesen Wunsch (und eine Couch wenn Sie eine bräuchten) kann ich leider nicht anbieten, aber ich hoff trotzdem, sie irgendwann live in Österreich sehen zu dürfen! :)

Kommentar von Anny:
Liebe Mirja,
das Angebot mit der Couch ist sehr süß - aber daran liegt es nicht, dass ich nicht in Österreich auftrete. Ich befinde mich in der glücklichen Lage, dass ich nur eine bestimmte Anzahl an Auftritten mache und die in Deutschland alle immer gebucht sind. Ich hoffe also auch nicht wirklich, dass sich daran was ändert ;-)
Aber vielleicht fahren Sie mal nach Berlin, da trete ich zum Beispiel im Mai 4 Tage lang auf und dann verbinden Sie Urlaub und Kultur.
Na, wär das nichts?
Beste Grüße
Anny Hartmann
Ute Rasch schrieb am 1.11.2015 um 17:30 Uhr

Ihr Auftritt bei Volker Pispers

Sehr geehrte Frau Hartmann,

habe Sie das erste Mal bei V.Pispers gesehen und gehört.
Ich finde sie sehr erfrischend und treffend zur aktuellen Arbeitsmarktlage.
Werde die Veranstaltung im Gasometer im Dezember in Zwickau besuchen.

Viele Grüße aus dem Vogtland

Kommentar von Anny:
Sehr geehrte Frau Rasch,
schön, dass Ihnen mein Auftritt so gut gefallen hat - leider ist die Nummer noch aktuell, obwohl der Auftritt bereits 3 Jahre her ist...
Bis in Zwickau dann, beste Grüße
Anny Hartmann
Nadine schrieb am 28.10.2015 um 21:27 Uhr

bedingungsloses Grundeinkommen in der Orgelafabrik

Hallo Anny,
wir waren am vergangenen Samstag in der Orgelfabrik und es war einfach ein klasse Abend: unterhaltsam, witzig, kritisch, erfrischend, lehrreich und noch vieles mehr.
Der Jahresrückblick am 6.01.16 steht schon bei uns im Kalender.
Ich hab übrigens die Schokolade für das bedingungslose Grundeinkommen bekommen. Danke dafür. Ich finde die Idee genial, auch wenn ich das Ausmaß nicht abschätzen kann. Und ich bin auch der Meinung, dass die Mehrheit sich nicht auf dem Grundeinkommen ausruhen würde. So schlecht sind die Menschen doch gar nicht.

Danke nochmal für den schönen Abend und vielleicht bis bald.
Nadine

Kommentar von Anny:
Hallo Nadine,
ja, das Grundeinkommen ist eine gute Idee - die ein Umdenken in der Gesellschaft in Gang setzen würde, weg vom reinen Wachstums-und Konsumgedanken. Ein Experiment, dass man mal wagen könnte - denn wie du schon richtig sagst: so schlecht ist der Mensch nicht!
Bis im Januar dann!
Beste Grüße
Anny Hartmann
Sylvia Rogowski schrieb am 26.10.2015 um 19:01 Uhr

Tolles Programm!!!

Hi Anny,

meine "kleine" Schwester hatte mir die Eintrittskarte zum Geburtstag geschenkt. Zwar kannte ich deine Auftritte aus "Ladies Night" bei Gerburg Jahnke oder kürzlich bei "Die Anstalt", aber dein Soloprogramm ist einfach Spitze! Leider kann man nicht so lange klatschen wie es deine Darbietung eigentlich verdient hätte, sonst würde sich dein Auftritt bis in die frühen Morgenstunden hinziehen.

Ich denke, meine Schwester und ich werden uns gegenseitig zu Weihnachten jeweils eine Eintrittskarte für den 6. Januar schenken ;-)

Mach weiter so! Solche Frauen braucht das Land - und zwar ganz, ganz dringend!

Bis dahin liebe Grüße
Sylvia

Kommentar von Anny:
Liebe Sylvia,
ach, du bist also die Schwester von Tanja. Ja, schenkt euch ruhig gegenseitig Karten, so wird der Laden wieder voll :-)
Danke für dein Lob!
Bis im Januar dann - schöne Weihnachten ;-)
Beste Grüße
Anny Hartmann
Tanja schrieb am 25.10.2015 um 08:59 Uhr

Gestern Abend in Karlsruhe

Liebe Anny,
meine Schwester und ich haben dich gestern in Karlsruhe erleben dürfen. Es war ein toller Abend. Leider verging die Zeit so schnell. Bitte mach weiter so! Du bist die Beste! Diese Mischung aus Spaß, Esprit und kritischen, gut recherchierten Themen aus Gesellschaft, Politik und Finanzwesen ist einfach genial.Wir freuen uns schon auf weitere Veranstaltungen mit dir!

Kommentar von Anny:
Liebe Tanja,
wie schön, dass euch der Abend so gut gefallen hat und ihr ihn als so kurzweilig empfunden habt!
Am 6.1. komme ich ja mit dem Jahresrückblick wieder nach Karlsruhe.
Bis dahin, beste Grüße
Anny Hartmann
xcornix schrieb am 21.10.2015 um 22:17 Uhr

Lieben Gruß

Liebe Frau Hartmann

Leider hatte ich bisher nicht die Möglichkeit sie Live zu sehen . Hoffe sie kommen noch mal nach Nienburg .
Ich finde es einfach Spitze wie sie den Nagel auf den Kopf treffen .
Ich kenne jedes Video das ich bei you tube finden konnte und habe es mir gespeichert um es immer mal wieder sehen zu können und es Bekannten und Freunden zu zeigen .
Weiter so und wenn irgendmöglich auch mehr ins Inet stellen .

Hoffe sehr auf einen Liveaufritt in Nienburg .

Mit ganz lieben Gruß xcornix die Nebelkrähe

Kommentar von Anny:
Liebe Nebelkrähe,
in Nienburg bin ich am 22.04.2016 - also die perfekte Gelegenheit für mich, rauszufinden, ob Sie meine Videos denn auch auswendig können. Falls ich mal einen Texthänger hab, können Sie mir dann weiterhelfen ;-)
Bis dahin alles Gute, beste Grüße
Anny Hartmann
Martina Bräutigam schrieb am 19.10.2015 um 06:34 Uhr

Hannover

Liebe Anny Hartmann,
Vielen Dank für den tollen Abend gestern in Hannover. Volle Punktzahl in allen Kategorien für den Niedersachsengaul. Ich hoffe, dass Sie ihn gewinnen. Kommen Sie doch mal nach Braunschweig, dann muss man als Braunschweigerin nicht erst weit nach Hannover fahren und die Braunschweiger würden sich freuen, Sie hier zu sehen. Räume gibt es dafür hier genug.
Gruß Martina

Kommentar von Anny:
Liebe Frau Bräutigam,
danke für die volle Punktzahl - was für Kategorien gab es denn? Hätte ich mich vorher vielleicht mal informieren sollen ;-)
Zu Braunschweig: da war ich letztes Jahr und ich kann mir nicht aussuchen, wann ich wieder komme, da die Veranstalter mich einladen (wollen) müssen. Fragen Sie also am besten einfach mal in der Brunsviga, wann ich denn mal wieder im Spielplan stehe, Zuschauer-Interesse ist immer das beste Verkaufsargument für meine Agentin....
Also auf bald in Braunschweig - oder bei der Preisverleihung vom Gaul ;-)
Beste Grüße
Anny Hartmann
Michael Lohmann schrieb am 17.10.2015 um 23:04 Uhr

Schöner Abend, aber...

Sehr geehrte Frau Hartmann!

Ich fand es heute einen wunderschönen, angenehmen Abend, an dem ich doch sehr viel gelacht habe. Leider haben Sie jedoch an einer Stelle einen entscheidenden Fehler gemacht: Sie behaupteten, dass eine Postkarte quasi einer eMail entsprechen würde. Da muss ich Ihnen entscheidend widersprechen. Schon alleine was die Sicherheit der Inhalte anbelangt, sind diese überhaupt nicht vergleichbar. Der interlektuelle Aufwand, um die jeweilige Nachricht zu lesen ist ein ganz anderer: um eine Mail zu lesen muss man nur auf seinem Desktop auf "ISpyForU.exe" klicken und hat sofort den Inhalt. Bei Postkarten muss man erst einmal durch jahrelange Erfahrung wissen, auf welcher Seite man anfangen muss zu lesen. Und da die meisten Leute eh nicht mehr analog schreiben, kann man die Schrift eigentlich garnicht mehr entziffern. Vom kryptographischen Standpunkt her sind die beiden Medien also nicht vergleichbar.

Trotz dieses grob fahrlässigen Fehlers war es jedoch ein sehr schöner Abend!
Vielen Dank,
Michael Lohmann

Kommentar von Anny:
Hallo Herr Lohmann,
danke für Ihr Lob - und die völlig berechtigte Kritik! Natürlich stellt eine Postkarte an den Spion intellektuell viel höhere Anforderungen! Diese bewusste Fehlinformation war meinerseits ein Trick, um zu testen, wie gut meine Zuschauer mitdenken. Sie haben bestanden ;-)
Beste Grüße
Anny Hartmann
Startseite